VERFAHRENSMECHANIKER/-IN FÜR BESCHICHTUNGSTECHNIK

- der Experte / die Expertin für den Glanzeffekt!

Hauptaufgaben als Verfahrensmechaniker/-in für Beschichtungstechnik

Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik mit Lackierroboter, Quelle: Dr. Schneider Holding GmbH

Als Verfahrensmechaniker/-in für Beschichtungstechnik bist Du die Fachkraft um Kunststoffteile durch die Anwendung verschiedener Verfahren zu veredeln. Die Beschichtung kann per Anlage (maschinell) oder auch per Hand (manuell) mit einer Airbrushpistole erfolgen.

Verchromen, Lackieren, Bedrucken und Beschichten gehören zu deinen Aufgaben. Zuerst prüfst du die Oberfläche des zu beschichtenden Kunststoffteils um zu entscheiden wie du es am besten beschichten kannst und ob eine Grundierung nötig ist. Bevor du Farben, Lacke und andere Beschichtungsstoffe auf Kunststoffflächen aufträgst, klebst du die nicht zu lackierenden Stellen ab und säuberst die Oberflächen die beschichtet werden gründlich. Jeden Arbeitsschritt planst und koordinierst du genau.

Nach der gründlichen Vorbereitung und Planung passt du für das maschinelle Verfahren nun die Einstellungen der Steuerungscomputer für die Lackierstraße an. Datensätze für den Roboterarm (Bind links) und die verschiedenen Sprühköpfe müssen eingegeben werden und der Beschichtungsstoff und dessen Dosierung an die Oberfläche des Kunststoffteils und an das erwartete Ergebnis angepasst werden. Deine Aufgabe ist es, alles aufeinander abzustimmen und einzustellen. Der Beschichtungsprozess wird ständig von dir überwacht. Du bist für die Qualität des Produkts verantwortlich und überprüfst diese kontinuierlich.

Ist das Ergebnis nicht zufriedenstellend, bessert der/die Verfahrensmechaniker/in für Beschichtungstechnik die Einstellungen und Dosierungen nach, um den Vorgaben des Kunden zu entsprechen. Um die Qualität der beschichteten Kunststoffteile zu bestimmen, misst du die Dicke des Lacks, bestimmst die Gleichmäßigkeit der Beschichtung und prüfst die Farbe sowie den Glanz des Lacks. Eine Beschichtungsanlage kann in sehr kurzer Zeit tausende von Teilen beschichten. Es ist sehr wichtig, dass der/die Verfahrensmechaniker/in für Beschichtungstechnik sich der großen Verantwortung bewusst ist, und seine/ihre Aufgaben gewissenhaft ausführt.
Nachdem eine Serie von Kunststoffteilen beschichtet wurde, kümmerst du dich um die Wartung und Reinigung der Anlage und bereitest sie auf den nächsten Beschichtungsauftrag vor.

(Bildquelle: Dr. Schneider Holding GmbH)

Dein Vorteil als Verfahrensmechaniker/-in für Beschichtungstechnik

Schau dir auch dieses Video an

Diese Schulfächer sind wichtig

Zugang

Die meisten Auszubildenden haben die Schule mit der Mittlere Reife oder dem Hauptschulabschluss abgeschlossen,
mit Abitur oder Berufsfachschule ist eine Ausbildung als Verfahrensmechaniker/-in aber ebenfalls möglich.

Diese Fähigkeiten musst du mitbringen

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Weiterbildungsmöglichkeiten

Galerie

Tarifliche Ausbildungsvergütung als Verfahrensmechaniker/-in für Beschichtungstechnik

Quelle: Datenbank AusbildungsVergütungen des Bundesinstituts für Berufsbildung, 2016

1.    Lehrjahr    928€
2.    Lehrjahr    980€
3.    Lehrjahr    1045€

Einstiegsgehalt nach erfolgreich beendeter Ausbildung

Je nach Branche und Tarif kannst Du mit  einem Einstiegsgehalt zwischen 1.400 bis 2.800 Euro im Monat rechnen.

 



 

 


MyPlastics • Eine Initiative des Kunststoff-Netzwerk Franken e.V.
Gottlieb-Keim-Straße 60 • 95448 Bayreuth • 0921 50736-310 • E-Mail