Kunststofftechnik

Studienablauf

Bitte beachte, dass der Studienablauf sehr stark davon abhängt, ob Du Dich für ein duales Studium an einer Berufsakademie, ein Studium mit vertiefter Praxis oder ein Verbundstudium entschieden hast. Bitte schau Dir zunächst die verschiedenen Studienmöglichkeiten an, die wir hier für Dich zusammengefasst haben.

In den ersten Semestern des Studiums belegst Du Grundlagenfächer wie Mathematik, Physik, Chemie, Maschinenbau, Wirtschaft sowie je nach Studiengang teils auch Informatik und Elektrotechnik. Damit wird die Grundlage für eine vertiefende Ingenieurausbildung gelegt.

Im Anschluss folgenden verschiedene Vertiefungsfächer, die abhängig vom Studiengang unterschiedlich gewichtet sind:

Regelungs- und Steuerungstechnik | Automatisierungstechnik | Messtechnik

In diesen Fachgebieten lernst Du verschiedene Messsysteme und Steuerungseinrichtungen im Industriebetrieb sowie ihre Funktionsweise kennen. Wenn Fehler auftreten, kannst Du mit Deinem Wissen zur Hydraulik, Pneumatik und Elektrik mögliche Fehler erkennen.

Konstruktion

Für die Entwicklung neuer High-Tech-Produkte sollte man die Grundlagen der Konstruktion beherrschen, wie z. B. technische Zeichnungen zu erstellen und Werkstücke zu konstruieren. In den meisten Studiengängen lernst Du auch mit einem 3D-CAD-System Modelle von Kunststoffteilen und Spritzgießwerkzeugen am PC zu erstellen.

Polymerchemie

Welche unterschiedlichen Kunststoffe gibt es? Wie werden sie hergestellt und welche Eigenschaften haben sie? All diese Fragen werden im Fach Polymerchemie beantwortet.

Werkzeugbau

Ein großer Teil der Kunststoffteile, die uns täglich im Alltag begegnen, werden mit dem sog. Spritzgießverfahren hergestellt. Werkzeugbau-Unternehmen stellen für jedes einzelne Kunststoffteil mittels Metallbearbeitungsverfahren (Fräsen, Drehen usw.) eine eigene Spritzgießform aus Metall, das Werkzeug, her. Wie solche Werkzeuge aufgebaut sind, welche Varianten es gibt und wie eine Spritzgießform im 3D-CAD-Programm konstruiert wird ist Teil des Lehrstoffes im Fach Werkzeugbau.

Verbundwerkstoffe

Im Flugzeug- und Automobilbau aber auch in anderen Branchen werden Verbundwerkstoffe (z. B. glasfaserverstärkte Kunststoff) immer häufiger eingesetzt. Viele Studiengänge bieten daher ein spezielles Fach an, in welchem die Eigenschaften, der Aufbau, die Herstellmethoden und die Anwendungen von Verbundwerkstoffen gelehrt werden.

Werkstoffkunde

Hier lernst Du verschiedene metallische und nichtmetallische Werkstoffe, ihren Aufbau und ihre Eigenschaften kennen, wie z. B. Kunststoffe, Glas, Keramik, Verbundwerkstoffe, Schwer- und Leichtmetalle.

Kunststoffverarbeitung

Spritzgießen, Extrudieren, Blasformen, Schäumen - für die Herstellung von Kunststoffteilen gibt es verschiedene Verfahren, die Du (je nach Studiengang in unterschiedlicher Intensität) im Studium theoretisch und praktisch durchnimmst. Alle Hochschulen verfügen über entsprechende Maschinen, an denen Du die professionelle Verarbeitung von Kunststoffen üben kannst. Diese Grundlagen stellen eine wichtige Kerndisziplin eines Ingenieurs im werkstoff-/kunststofftechnischen Bereich dar, denn nur mit einem entsprechenden Know-how kannst Du später High-Tech-Teile bis zur Serienreife begleiten.

Oberflächentechnik

Für die industrielle Kunststoffverarbeitung, besonders für die Automobilbranche, spielt die Oberflächenveredelung eine zunehmend wichtige Rolle. Welche Relevanz die Oberflächenspannung bei der Veredelung hat, wie Oberflächen vorbehandelt werden müssen und welche Verfahren der Beschichtung es gibt - all diese Fragen sind Teil dieses Fachs.

Projekt- und Qualitätsmanagement

Projekte systematisch und selbstständig zu planen, zu bearbeiten und durchzuführen, gehört zum Tagesgeschäft eines Ingenieurs im Industriebetrieb. In diesem Fach lernst Du die Aufgaben des Projekt-Controllings kennen, kannst Projekte dokumentieren und bei Planabweichungen entgegensteuern. Weiterhin werden verschiedene Methoden des Qualitätsmanagements, die Zertifizierung von Managementsystemen, die FMEA- und Risikoanalyse und verschiedene statistische Verfahren zur Qualitätsprüfung durchgenommen.

Fächer im Überblick

Aufbau Duales Studium Kunststofftechnik

Bitte beachte, dass der Studienablauf von Hochschule zu Hochschule etwas unterschiedlich ist, die Grafik ist also nur eine beispielhafte Darstellung.

Deine Aussichten

Das Studium schließt Du als Bachelor of Engineering (B.Eng.) ab.

Kunststoffingenieure /-ingenieurinnen sind auf dem Arbeitsmarkt heiß begehrt. Wenn Du Dich für ein Duales Studium entschieden hast, hast Du die besten Voraussetzungen, um nach erfolgreichem Abschluss Deines Studiums direkt als Führungskraft oder in der Abteilung Forschung & Entwicklung einzusteigen. Aber auch wenn Du das Unternehmen wechseln möchtest, steht Dir die Welt offen. Kunststoffingenieure /-ingenieurinnen werden oft international eingesetzt, zum Beispiel beim Aufbau von Produktionsstätten im Ausland. Gute Englischkenntnisse sind deshalb auf jeden Fall von Vorteil.

Infos und Dokumente zu den Hochschulen - Bachelorstudium

Welche Unternehmen aktuell mit welcher Hochschule kooperieren und welche Studienmöglichkeiten sie anbieten, kannst Du Dir in unserem Download-Bereich herunterladen.

Duale Hochschule Gera-Eisenach

Hier kannst du Kunststoff- und Elastomertechnik als BA-Studium studieren.

Alle Infos zu diesem Studiengang kannst Du Dir auf der Homepage der Hochschule herunterladen.

Hochschule Würzburg-Schweinfurt

An der Hochschule Würzburg-Schweinfurt kannst Du den Bachelor Kunststofftechnik als Studium mit vertiefter Praxis („Praxisintegrierendes duales Studium“) studieren.

Hier gelangst du zur Informationsseite der Hochschule zum Studiengang und hier informiert die Hochschule zum Studium mit vertiefter Praxis.

Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden

An der OTH Amberg-Weiden kannst Du Kunststofftechnik als Verbundstudium oder als Studium mit vertiefter Praxis belegen.

Hier gibt es die Informationen zum Studiengang und hier die Infos zum Dualen Studieren.

Deutsche Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) - Mosbach

Die DHBW umfasst die staatlichen Hochschulen in Baden-Württemberg mit zahlreichen Standorten. Allerdings kann man nur an einem dieser Standorte den Bachelor Kunststofftechnik studieren, nämlich in Mosbach (nördlich von Heilbronn).

Die Informationen dazu findest Du hier.

Kunststofftechnik Master

Was, wenn Du nach Deinem Bachelor noch weiter studieren willst?

Der Master Kunststofftechnik beschließt mit dem Abschluss Master of Science (M.Sc.) oder Master of Engineering (M. Eng.) und dauert 3 Semester in Vollzeit.

Wir verlinken Dich direkt auf die Seite des Studiengangs an den möglichen Hochschulen:

HS Schmalkhalden: Angewandte Kunststofftechnik

RWTH Aachen: Kunststoff- und Textiltechnik

Hochschule Darmstadt: Kunststofftechnik, auch dual möglich im Rahmen des hessischen Modells "Kooperatives Ingenieurstudium (KIng)

Julius-Maximilians Universität Würzburg: Funktionswerkstoffe

Hochschule Hof: Verbundwerkstoffe

Auch eine Promotion im Anschluss an den Master ist durchaus möglich.

 

 


MyPlastics • Eine Initiative des Kunststoff-Netzwerk Franken e.V.
Gottlieb-Keim-Straße 60 • 95448 Bayreuth • 0921 50736-310 • E-Mail