Home Kontakt Anfrage Impressum  

 
 
  MyPlastics
  Aktuelles
  Termine
  Kunststoffbranche
  Ausbildungsberufe
marker   Studium
  Ausbildung mit Kunststoff
  Angebote für Unternehmen
  Downloads
   

 

 

>>> zurück zur Übersicht

25.07.2016 - MyPlastics an der Mittelschule Oberkotzau

Am 25.7.2016 präsentierte die Ausbildungsinitiative MyPlastics zum wiederholten Male zusammen mit der Firma REHAU AG + Co. den 42 Schülern der beiden 8. Klassen und den 15 Schülern der 9. Klasse des M-Zuges der Mittelschule Oberkotzau die Kunststoffbranche. Hierbei wurden unter anderem folgende, interessante Fragen beantwortet: „Wo begegnet uns Kunststoff im Alltag?“, „Welche Ausbildungsberufe gibt es in der Kunststoffbranche?“, „Was macht eigentlich ein Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik?“.


Zum Einstieg erklärte MyPlastics-Referentin Simone Rieß die Welt des Kunststoffs anhand einer anschaulichen Präsentation und mithilfe von mitgebrachten Exponaten, wie z.B. ein Kunststoff Fensterrahmen der Firma REHAU AG + Co. und Radioblende eines Ford C-MAX der Firma Kunststoff Helmbrechts AG. Sie zeigte den Schülern auch die hervorragenden Zukunftsperspektiven der Kunststoffbranche auf und erläuterte wie es nach einer Berufsausbildung weitergehen könnte. So können die Jugendlichen z.B. einen Meister, Techniker oder sogar ein Studium anstreben.


Dann stellte sich die Firma REHAU AG + Co., vertreten durch Ihre Auszubildenden vor. Die Azubis Alexander Fritsch (Industriemechaniker), Nikolai Höllerich (Industriemechaniker), Lukas Hanft (Werkzeugmechaniker), Kevin Rüggeberg (Industriemechaniker), Tobias Müller und Andre Lindacher ( beide Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik). Sie beantworteten den Schülern ganz offen ihre Fragen zu den verschiedenen Ausbildungsberufen und erzählten aus ihrem Arbeitsalltag.


Nach einer kurzen Einführung in den nun folgenden praktischen Teil des Besuchs, teilte Simone Rieß die Schüler für den BERUFE-Parcours in Gruppen ein.


Alle Stationen des BERUFE-Parcours spiegelten den Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik wider und starten mit einer Rechenaufgabe. Die Herausforderung an dieser Station lag darin, verschiedener für die Produktion wichtiger Parameter wie z. B. Material- und Ausschussmenge, Produktionszeit und Kosten auszurechnen. Hierbei handelte es sich um die Produktion von Kabelschächten durch das Extrusionsverfahren. An zwei weiteren Stationen (2+3) konnten die Schüler die eine Fan-Ratsche zusammenbauen. Bevor es an das Montieren ging, mussten die Schüler vorerst noch durch Kunststoffbiegen eine Halterung für die Ratsche herstellen. Diese Halterung und noch viele weiter Komponenten mussten dann anhand eines mitgebrachten Plans montiert werden. Die Schüler hatten viel Spaß, da die funktionierende Ratsche auch Geräusch von sich gab. Natürlich durfte die Ratsche auch mit nach Hause genommen werden. Station 4 des BERUFE-Parcours zeigte den Schülern an einem Modell, wie Pneumatik funktioniert. Dabei wurden bei dem Prozess nachträglich Fehler eingebaut, die Schüler mit Hilfe des Auszubildenden behoben.


Ein herzlicher Dank geht an Herrn Müller sowie an alle weiteren Mitorganisatoren dieser Veranstaltung für die gute Planung und Organisation.

Anmerkung:
Um der besseren Lesbarkeit willen wurde auf eine gender-spezifische Ausdrucksweise verzichtet. Alle genannten Berufe sind für Jungen und Mädchen möglich
Ein herzlicher Dank geht an Herrn Meier sowie an alle weiteren Mitorganisatoren dieser Veranstaltung für die gute Planung und Organisation.



Hier findet ihr Bilder vom Schulbesuch: 


Anmerkung:
Um der besseren Lesbarkeit willen wurde auf eine gender-spezifische Ausdrucksweise verzichtet. Alle genannten Berufe sind für Jungen und Mädchen möglich.