Home Kontakt Anfrage Impressum  

 
 
  MyPlastics
  Aktuelles
  Termine
  Kunststoffbranche
  Ausbildungsberufe
marker   Studium
  Ausbildung mit Kunststoff
  Angebote für Unternehmen
  Downloads
   

 

 

>>> zurück zur Übersicht

11.07.2014 - MyPlastics am 5. Werkstoff-Seminar des Forum Werkstoffe e. V. in Rothenburg o. d. Tauber

Herr Hans Rausch, Geschäftsführer KNF, und Frau Lena Arnold, Koordinatorin MyPlastics, wurden vom Forum Werkstoffe e. V. am 11.07.2014 nach Rothenburg o. d. Tauber zum 5. Werkstoff-Seminar eingeladen. Es stand unter dem Thema „Bezahlbarer Leichtbau – Es muss nicht immer Kohlefaser sein“.

5. Werkstoff-Seminar des Forum Werkstoffe e. V.
Ziel war es, neben den Fachvorträgen die Ausbildungsinitiative „MyPlastics – Deine Zukunft mit Kunststoff“ und die Weiterbildungsmöglichkeiten des Kunststoff-Netzwerk Franken e. V. mit einem Impulsvortrag und einem Messestand mit Exponaten zu präsentieren.


Herr Rausch präsentiere den Gästen die verschiedenen Angebote im Kunststoff-Netzwerk Franken e. V., welche aus Arbeitskreisen, Seminaren und den Weiterbildungskonzepten zum Prozesskoordinator Kunststoff und zur Produktionsfachkraft Spritzgießen bestehen. Ebenso stellte er besonders die innovativen Wege der Ausbildungsinitiative MyPlastics vor um die Jugendlichen für die spannenden Ausbildungsberufe in der K-Branche zu gewinnen. MyPlastics legt sehr großen Wert darauf, die Schüler mit für sie zugeschnittenen Informationen zu versorgen. Ihnen werden Berufsbilder vorgestellt, für die sie aufgrund ihrer Qualifikationen infrage kommen können. Ebenso wichtig sind die stets präsentierten Exponate aus Kunststoff, welche von Firmen der K-Branche für diesen Zweck zur Verfügung gestellt worden sind.


Als eine Weiterbildungsmaßnahme für Auszubildende in der K-Branche wurde auch das KNF-Azubi Training erläutert, welches den Jugendlichen Kommunikationsfähigkeiten, Präsentationskompetenzen und das Rollenverständnis im Unternehmen vermittelt.


Das Auditorium war von den Ausführungen von Herrn Rausch überzeugt und die Gäste suchten im Nachgang in den Pausen das Gespräch am Stand. Viele gute Kontakte konnten geknüpft werden.


Ein herzlicher Dank geht an Herrn Dolansky und Herrn Henkel. Besonderer Dank geht an Frau Simone Fischer, Ingenieurbüro FISCHER (www.ingbuero-fischer.de) für die Bereitstellung einiger Fotos.