Home Kontakt Anfrage Impressum  

 
 
  MyPlastics
  Aktuelles
  Termine
  Kunststoffbranche
  Ausbildungsberufe
marker   Studium
  Ausbildung mit Kunststoff
  Angebote für Unternehmen
  Downloads
   

 

 

>>> zurück zur Übersicht

27.07.2015 - MyPlastics an der Mittelschule Oberkotzau

Bereits zum zweiten Mal lud die Mittelschule Oberkotzau in diesem Jahr einen Ausbildungsbetrieb aus der regionalen Kunststoffbranche ein, um sich den Klassen 8a und 9Ma zu präsentieren. Gemeinsam mit MyPlastics informierte die Firma REHAU AG + Co am 27. Juli 2015 40 Mittelschüler über das Berufsbild Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik, welcher TOP-Chancen bietet.

MyPlastics an der Mittelschule Oberkotzau
Jeder braucht ihn, um tagtäglich sein Leben zu bestreiten, doch niemand ist sich dieser Tatsache bewusst. Kunststoff ist aus heutiger Sicht unersetzbar für uns, da er uns in vielen Situationen hilft. Sei es in der Medizinbranche durch Kugelkäfige für Herzpumpen, Infusionsflaschen oder in der Automobilbranche im Innenraum von Fahrzeugen.


Die Kunststoffbranche bietet jungen Menschen ein riesiges Potential an Zukunftsperspektiven. So können Jugendliche nach Ihrer Berufsausbildung einen Meister, Techniker oder sogar ein Studium anstreben. Doch hierzu benötigt man Nachwuchs – vor allem im Bereich Technik. Ein Augenmerk wurde an diesem Tag speziell auf das Berufsbild Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik gelegt.


Um die Jugendlichen in auf den Tag einzustimmen, erklärte Simone Rieß (MyPlastics-Referentin) den Schülern, wie die komplexen Kunststoffprodukte hergestellt werden. Mitgebrachte Exponate, wie z. B. ein Modell eines Kunststofffensterrahmens (REHAU AG + Co), eine Radioblende eines Ford C-Max (Kunststoff Helmbrechts) oder eines Luftausströmers eines Audi A1 (Wikutec GmbH) weckten das Interesse der Schüler und zeigten die Vielfältigkeit von Kunststoff.


Im Anschluss stellte sich die Firma REHAU AG + Co durch ihre Firmenvertreter Herr Gerhard Romeike (Ausbilder) sowie mehrere Auszubildende u. a. in den Berufen WerkzeugmechanikerMechatroniker und Industriemechaniker vor.


Nach einer kurzen Einführung in den praktischen Teil des Tages teilte Simone Rieß die Schüler für den BERUFE-Parcours in Gruppen ein. Alle Stationen standen für das Berufsbild Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik.


Die erste Station des BERUFE-Parcours beinhaltete eine Pneumatik-Übung und wurde von der Firma REHAU bereitgestellt. Pneumatik ist für den Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik wichtig, denn er steuert im späteren Berufsleben technische Maschinen und Anlagen. Station zwei bis vier des BERUFE-Parcours bestanden darin ein Pendelspiel zu bauen. Im ersten Schritt wurden die Kugeln für das Pendel mit einem Schrumpfschlauch präpariert. Der Schlauch wurde mithilfe eines Föns erhitzt. Der zweite Schritt beinhaltete das Biegen von Winkeln für das Pendelspiel. Im letzten Schritt  wurde die Baugruppe aus den unterschiedlichen Teilen montiert.


Am Ende des Durchlaufs gab Simone Rieß den Schülern noch Tipps & Tricks für den beruflichen Weg mit – am besten ist es jedoch immer sich über ein Praktikum ein genaueres Bild vom jeweiligen Berufsbild zu machen.
Ein herzlicher Dank geht an Herrn Müller sowie an alle weiteren Mitorganisatoren dieser Veranstaltung für die gute Planung und Organisation.

Anmerkung:
Um der besseren Lesbarkeit willen wurde auf eine gender-spezifische Ausdrucksweise verzichtet. Alle genannten Berufe sind für Jungen und Mädchen möglich.