Mechatroniker/-in

- vielseitig wie kaum ein anderer Ausbildungsberuf, durch die Kombination von Mechanik + Elektronik + Informatik

Hauptaufgaben als Mechatroniker/-in

Ausbildung als Mechatroniker/-inAls Mechatroniker/-in befasst Du Dich mit der Montage und Instandhaltung teils riesiger Maschinen, Anlagen und Systemen, wie zum Beispiel Werkzeugmaschinen, eine Verpackungsanlage oder eine komplette Fertigungslinie in der Produktion.

Metallbearbeitung, Elektrotechnik, Hydraulik, Pneumatik oder Steuerungstechnik: Du kennst Dich in allen Bereichen aus und bist der Spezialist für mechanische Anlagen, die elektrisch gesteuert werden. Die verschiedenen Komponenten wie z. B. Pumpen, Druckluftventile oder Dioden, baust Du nach Konstruktionszeichnungen und Schaltplänen zusammen, programmierst die notwendige Software und installierst diese auf den Anlagen. Danach prüfst Du die hergestellten Verbindungen auf Funktionstüchtigkeit und führst Qualitätskontrollen durch.

Tritt ein Fehler auf, stellst Du mit geeigneten Diagnosemethoden fest, ob es an der Software oder Hardware liegt oder es sich um ein mechanisches oder ein elektrisches Problem handelt. Funktioniert die Maschine fehlerfrei, übergibst Du sie an das Produktionsteam oder an einen externen Kunden, die Du auch in die Bedienung einweist. Darüber hinaus rüstest Du Anlagen um, wartest und reparierst sie und tauscht technisch überholte Bauteile aus.

Dein Vorteil als Mechatroniker/-in

Auf Dein breites Wissen aufbauend kannst Du nach der Ausbildung den Techniker bzw. Meister aufsetzen oder Elektrotechnik bzw. Maschinenbau studieren. Da Du während der Ausbildung sowohl Mechanik, Elektronik und IT kennenlernst, verfügst Du über den Einblick aller drei Seiten und kannst vielseitig im Unternehmen eingesetzt werden. Mit dieser Ausbildung kannst Du in ganz verschiedenen Bereichen arbeiten, z. B. im Maschinenbau und in der Herstellung von Peripheriegeräten.

Schau Dir auch dieses Video an

Diese Schulfächer sind wichtig

Zugang

Die meisten Auszubildenden haben die Schule mit der Mittleren Reife oder dem (Fach-) Abitur abgeschlossen, mit Haupt-/Mittelschulabschluss oder Berufsfachschule ist eine Ausbildung als Mechatroniker/-in aber ebenfalls möglich.

Quelle: BERUFENET der Bundesagentur für Arbeit, Stand: 1. März 2018

Diese Fähigkeiten musst Du mitbringen

Ausbildungsdauer

3,5 Jahre

Weiterbildungsmöglichkeiten

Galerie

Tarifliche Ausbildungsvergütung als Mechatroniker/-in

Quelle: Datenbank AusbildungsVergütungen des Bundesinstituts für Berufsbildung, 2017


1.    Lehrjahr    965€
2.    Lehrjahr    1021€
3.    Lehrjahr    1099€
4.    Lehrjahr    1162€   

Ausbildungslandkarte Facebook

Poppel
MyPlastics • Eine Initiative des Kunststoff-Netzwerk Franken e.V.
Gottlieb-Keim-Straße 60 • 95448 Bayreuth • 0921 50736-310 • E-Mail